Wenn Sie sich diese Frage stellen, geht es Ihnen sicher wie mir. Ich fĂŒhre nicht gern GesprĂ€che mit Menschen, die nicht an dem interessiert sind, was ich anbiete. Haben Sie sich auch schon mal etwas aufschwĂ€tzen lassen? Sicher kam das schon mal in Ihrem Leben vor und nachher haben Sie bereut, dass Sie den Typen nicht einfach auf den Mond geschossen haben. Mir ist es sehr unangenehm, Menschen etwas aufzuschwĂ€tzen, was diese gar nicht haben wollen. Ablehnung ist eine Erfahrung, die ich tunlichst zu vermeiden versuche – das macht keinen Spaß.

Im Empfehlungsmarketing geht es viel mehr um den Austausch von positiven Erfahrungen, sollte jemand hellhörig werden oder interessiert sein, laden wir diesen zu einem persönlichen GesprĂ€ch oder Telefonat ein und erklĂ€ren dann alles ganz genau. Und selbst, wenn dann doch kein Interesse am Angebot besteht, haben wir niemanden angesprochen, der nicht ein wenig Interessiert war – wir sprechen hier von warmen Kontakten – Gegenteil von Kaltakquise.

Möchten Sie mehr erfahren?

Ja, ich habe Interesse!